Information für Netzwerkpartner

Nicht immer stellt sich, wenn Frauen erfahren, schwanger zu sein, nur helle Freude ein. Immer wieder tauchen auch Fragen oder Sorgen auf, wie es wohl gehen wird, welche Herausforderungen auf einen warten und wie sie bewältigt werden können. Das ist ganz ok. Wir wollen diese Frauen dabei begleiten, weil wir immer wieder erleben: frühe Hilfe ist die beste Unterstützung. 

Die Beratungsstelle ZOI-Tirol 'Hilfe für Eltern und Babys vor und nach der Geburt' startet im Mai 2016 das Projekt "FRÜHE HILFEN Kufstein".Wir bitten Euch darum, schwangere Frauen und werdende Eltern, die Euch dazu einfallen und mit denen Ihr in Eurem Arbeitsfeld zu tun habt, auf dieses besondere Angebot aufmerksam zu machen. Gerne und selbstverständlich vermitteln wir an unsere Netzwerkpartner in Kufstein, wenn die Anforderungen unser Angebot, unsere Kompetenz oder unsere Kapazität übersteigen.

Guter Hoffnung und doch nicht frei von Sorgen?

Gesprächsrunde für Schwangere

Zielgruppe

sind Familien mit geringen Ressourcen, alleinerziehende Mütter, junge Schwangere, Flüchtlinge

Ziel

ist es, möglichst frühzeitig werdende Mütter und Eltern zu erreichen, um so ein Netz der Begleitung und Unterstützung für diese so besondere Lebensphase zu schaffen.

Angebot

"GUTER HOFFNUNG und doch nicht frei von SORGEN"

  • WAS? offene Gesprächsrunde für Schwangere in der Stadt Kufstein bei Fragen zu Schwangerschaft, Geburt und Mutterschaft
  • WANN? jeden 1.+3. Donnerstag im Monat von 19-21 Uhr
  • WO? im SCHUBI-DU, 6330 Kufstein, Gilmstr. 11;
  • kostenlos, ohne Anmeldung und beginnend mit dem 19. Mai 2016

Dieses niederschwellige Angebot soll unter anderem auch dazu dienen, Mütter/Eltern möglichst früh an Angebote der Begleitung nach der Geburt heranzuführen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zur Stärkung der Eltern-Kind-Bindung bietet das Projekt zusätzlich

  • Gruppen für Mütter und Babys: Schmetterlings-Babymassage und Erste Kontakte unter Gleichaltrigen
    (im Schubi-Du oder im ZOI Kufstein, Morsbach 41)
  • wenn's brennt: Unterstützung durch Einzelgespräche
  • bei größeren Problemen: EEH-Krisenintervention oder Eltern-Baby-Therapie  im ZOI (Kufstein, Morsbach 41)

Im Rahmen des durch die Stadt Kufstein geförderten Frühe Hilfen Projektes können all diese Angebote KOSTENLOS in Anspruch genommen werden.

Das Projekt wird evaluiert.

Kontaktadresse: Bettina Leitner: Tel. 0676/7561206 und Email: bettina.leitner@outlook.com